10/12/2016

Das Comeback des Jahres.

Hallo ihr Lieben,
ich dachte nicht, dass ich diese Worte noch einmal schreiben würde. Anfang des Jahres deaktivierte ich meinen Blog, einen Monat später aktivierte ich ihn wieder, obwohl es mir psychisch noch immer nicht besser ging. Ich hatte mir zu wenig Zeit gelassen, mich selbst wiederzufinden. Ich weiss es noch immer nicht, wer ich bin, doch ich weiss, wo ich in meinem Leben hin möchte und ich werde mein mögliches tun, um diese Ziele zu erreichen. 
Das bedeutet auch, dass ich in einigen Bereichen kürzer treten muss. Mein Studium wird ein Semester länger dauern als gewollt, somit kann ich erst 2018 - hoffentlich - nach Irland gehen, um dort meinen Master zu machen. Doch die psychische Gesundheit geht vor und wenn man sich überarbeitet, muss man die Konsequenzen tragen. Fehler sind da, um aus ihnen zu lernen. 

 Weil ich so lange weg war, wollte ich zuerst nicht wieder bloggen, das schlechte Gewissen war zu gross, die Zeit aufgrund meines Studiums zu knapp. Doch mein Blog gehört zu mir, er hat mich begleitet, während ich erwachsen wurde. Ausserdem habe ich jedes Mal, wenn ich neue Outfits zusammenstellte und mit Mode experimentierte, gedacht 'Hm, ich könnte Fotos davon machen .. ach nein, wozu denn?'. Meine Kamera war in den letzten Monaten nur noch Deko und diese Tatsache tat weh, weil Fotografie neben Mode und Literatur meine grösste Leidenschaft ist. 


Nach langem Hin und Her habe ich die meisten alten Posts gelöscht, weil ich mich mit dem Mädchen, das sie schrieb, nicht mehr identifizieren kann. PLL Lookbooks, Posts über Konzerte und die Marina-Fotos, die Julie und ich gemacht haben, bleiben als Erinnerungen, weil ich es nicht übers Herz bringe, diese Posts zu löschen. Dazu habe ich meine URL und meinen Blognamen endlich geändert, was ich schon sehr lange vorhatte, es aber bis jetzt ebenfalls nicht übers Herz brachte.

Das Zeitproblem habe ich hoffentlich gelöst, indem ich in meiner vorlesungsfreien Zeit Posts vorbereitete, die bis Mitte Dezember vorsorgen. Mittwoch und Sonntag bleiben meine Post-Tage. Ich würde sehr gerne aktuell posten, doch wenn man täglich erst um 20:00 oder 22:00 zuhause ist und wenn es dazu noch Winter ist, ist das leider nicht möglich. Im Sommersemester 2017 habe ich dafür nur noch vier Kurse, neben meinen ersten Bachelorprüfungen, und kann dem Blog hoffentlich einen grossen Teil meiner Aufmerksamkeit schenken. 


Ich weiss gar nicht, ob sich noch jemand an meinen Blog erinnert, geschweige denn, ob sich jemand das hier durchliest, aber ich freue mich, meinen Blog wieder zum Leben erweckt zu haben, denn die Bloggerwelt hat mir gefehlt. 

Eine Frage hätte ich an alle, die das hier eventuell lesen, noch: Soll ich nur auf Deutsch oder zusätzlich noch auf Englisch bloggen? Prinzipiell hätte ich Lust auf letzteres, bloss sieht das so durcheinander aus. Was meint ihr? 

Kommentare

  1. Toller Post und ich kann dich absolut verstehen! Eigentlich hatte ich schon gearbeitet, aber letztes Jahr auch nochmal ein Studium angefangen. Ich hatte immer so einen Druck bloggen zu müssen, bis ich mir dachte: Wieso? Mich zwingt doch keiner?! Seitdem blogge ich einfach wie und wann ich Lust habe und so macht es mir auch wieder richtig Spaß.

    Finde ich toll das du weiter machst und ein herzliches WELCOME BACK ;-)

    Alles Liebe,

    Stella, http://www.aheartforfashion.com

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön das du wieder da bist, diese Pause hast du wirklich dringend nötig gehabt! Ich hoffe dir geht es bald wieder so richtig gut, ich freue mich auf deine kommenden Posts!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  3. Willkommen zurück! Ich kann das sehr gut nachvollziehen, denn die Gesundheit geht einfach vor. Meist stellt man sich mit dem Bloggen selbst so sehr unter Druck, sodass man ganz vergisst, dass man es ja freiwillig macht. Ich wünsche dir auf jeden Fall für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg <3
    Liebste Grüße
    Lara

    http://laraasophiie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Zweisprachig finde ich ok. Das mache ich auch.

    Aber zuerst geht deine Gesundheit vor. ich kann nachvollziehen wie du dich fühlst. Mir hat das Buch von Miranda Kerr "So kommst du mit dem Leben klar" sehr geholfen. Ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht. :-*

    Melanie / www.goldzeitblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Ganz toller Eintrag <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  6. Hach, mir gehts ähnlich - man kämpft jeden Tag und irgendwie wird es immer schwerer... aber bloggen ist ein schönes Hobby nebenbei und hat mir viele schöne Momente beschert. Daher hoffe ich, dass du damit auch ein paar neue tolle Erfahrungen machen kannst :)
    Liebe Grüße!
    LIANA LAURIE

    AntwortenLöschen
  7. Du bist wieder daaaa hihi ich freue mich schon sehr auf all deine Posts ♥
    Allerliebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  8. Willkommen zurück in der Bloggerwelt! Ich freue mich zu hören, dass es dir nun besser geht und dass du deshalb wieder bloggst. Es sollte aber nicht zur Belastung werden. ich habe auch manchmal viel Stress und komme nicht dazu etwas zu posten. Aber dann ist das eben so. Man setzt Prioritäten und irgendwann schaukelt sich das zurecht.
    Ich bevorzuge Blogs, die nur auf Deutsch posten bzw. nur einsprachig sind, weil sie viel übersichtlicher wirken und mehr auf eine Zielgruppe zugeschnitten. Genau da liegt aber auch ein Grund, weshalb man besser auch auf Englisch posten sollte: Die Zielgruppe ist viel größer und internationale Leser sind sicherlich spannend. Trotzdem sollte auch das jeder für sich entscheiden. Ich poste eigentlich nur auf Deutsch, weil ich viel persönlicher schreiben kann.

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin ganz neu hier und durch deinen lieben Kommentar auf meinem Blog auf dich aufmerksam geworden:)
    Dein Blog gefällt mir sehr, sehr gut und dein kleiner Text zum Neuanfang ist sehr symphatisch! Und ich liebe die Bilder<3

    Ich hoffe sehr das du wieder mit viel Freude Bloggen kannst und bin gespannt auf deine nächsten Beiträge:) Hab ein wunderbares Wochenende!

    streifenherzchen.de

    AntwortenLöschen