1/29/2017

Unpopular Opinions Book Tag.

Hi ihr Lieben, 
weil ich mehr über Bücher schreiben möchte, war klar, dass ich diesen Tag machen muss, obwohl mich niemand getaggt hat. Nicht unbedingt, weil ich gerne über Bücher herziehe. Zugegeben tue ich das doch, wenn ich ein Buch richtig schlecht fand. Aber zudem finde ich es sehr interessant, die Unpopular Opinions anderer, oder eure Meinung zu den von mir vorgestellten Büchern, zu lesen. 

Vorweg sei gesagt, dass das hier meine Meinung ist. Wenn ihr diese Bücher mögt, freut mich das für euch. Meins waren sie dennoch nicht. Sachliche Diskussionen über die Bücher begrüsse ich, aber bitte holt nicht die Fackeln und Mistgabeln raus! 


1. Ein beliebtes Buch das du nicht mochtest.

Allen vorangegangen die The Hunger Games Reihe von Suzanne Collins. Der erste Band, The Hunger Games, hatte Potential, Catching Fire fand ich deutlich besser, aber allein an Mockingjay zu denken macht mich unglaublich wütend. Wenn ich allein im Wald wäre und kein Feuerholz hätte, würde ich es verbrennen. Diese Bücher sind ein klarer Fall von verschenktem Potential, wenn ihr mich fragt. Der Weltentwurf ist klasse, aber die Rechtfertigungen in dem Buch und auch die "Moral" am Ende von Mockingjay finde ich furchtbar.

-Spoiler- 

Suzanne Collins hat Prim sterben lassen, um zu zeigen, dass niemand sicher ist. Katniss wollte anfangs bloss ihre Schwester beschützen. Alles, was Katniss im Laufe der Bücher getan hat, war also null und nichtig, denn selbst wenn sie Panem zu einem besseren Ort machte, wurde ihr eigenes Ziel nie erreicht.

Ausserdem ist der Epilog mehr als kitschig, igitt, und aufgrund dessen total unpassend.

-Spoiler Ende-

Allerdings hat sich ein anderes Buch den ersten Platz der gehypten Bücher, die ich nicht mag, verdient: Red Queen von Victoria Aveyard. Beim Lesen hatte ich ein riesiges Fragezeichen im Kopf. Nichts wird erklärt, nada, es gibt kein Worldbuilding. Wieso gibt es die Roten und die Silbernen? Wieso ist in dem Land Krieg? Ist es eine Dystopie oder doch ein Fatasybuch? Ach, das muss der Leser nicht wissen. Die Charaktere mochte ich, am Rande bemerkt, auch alle nicht.


2. Ein verhasstes Buch, das du mochtest.

Ehrlich gesagt bin ich meist eher diejenige, die gehypten Büchern nichts abgewinnen kann. Umgekehrt ist es nur selten der Fall. Als einziges Beispiel fällt mir Allegiant von Veronica Roth ein, ein Trilogie Abschluss, über den sich viele beschwert haben. Ich für meinen Teil mochte das Buch gerne, allerdings habe ich es 2013 gelesen und würde die gesamte Reihe heute, mit mehr Leseerfahrung, kritischer beäugen. 


3. Ein Liebesdreieck, das in deinen Augen "falsch" ausgegangen ist.

Die meisten Bücher sind für mich gestorben, so bald es ein offensichtliches Liebesdreieck gibt, deshalb fiel mir die Beantwortung dieser Frage schwer. Letztlich fällt meine Wahl hier nicht auf Liebesdreiecke, bei denen der Protagonist/die Protagonistin nicht mit der von mir favorisierten Person zusammengekommen sind. Ich nenne euch hier lediglich die Namen zweier Bücher, die mich unfassbar wütend gemacht haben, weil das Liebesdreieck auf so feige Weise gelöst wurde, wie ich sie noch nie gesehen habe: Clockwork Princess von Cassandra Clare und Ensnared von A. G. Howard. 

-Spoiler-

Wieso eine Entscheidung treffen, wenn man deren sterbliches Leben mit dem einen Kerl verbringen kann, um die Unsterblichkeit mit dem anderen zusammen zu sein?

-Spoiler Ende-


4. Ein beliebtes Genre, zu dem du kaum greifst.

Contemporary. Wenn ich lese, möchte ich in eine andere Welt eintauchen und keine, oftmals an den Haaren herbeigezogenen, Alltagsgeschichten lesen. Zudem mag ich die meisten Liebesgeschichten auch nicht. 

Das neu aufstrebende New Adult Genre und ich werden auch keine Freunde, weil ich das Prinzip der kleinen Mauerblümchen mit tragischer Vergangenheit, die einen Bad Boy mit ebenso tragischer Vergangenheit 'kurieren' ehrlich gesagt zum Brechen finde!


5. Ein beliebter Charakter, den du nicht leiden kannst.

Katniss Everdeen. Holt die Fackeln und Mistgabeln, entfolgt meinem Blog, ich habe den Namen ausgesprochen. Darüber, wieso ich Katniss nicht ausstehen kann, könnte ich einen Roman schreiben. Hier nur so viel: Sie ist genauso brutal und skrupellos wie alle anderen Tribute in den 74. und 75. Hungerspielen, aber bei ihr werden alle Morde beschönigt, schliesslich möchte sie immer jemand anderen beschützen und nur ihr eigenes Leben retten. Als ob die anderen zumindest letzteres nicht wollen. Ausserdem fand ich zwar realistisch, dass sie in Mockingjay psychisch am Ende war, aber ihre Entscheidungen haben von Buch zu Buch weniger Sinn für mich gemacht und machten mich rasend. Vor allem ihre Entscheidung am Ende von Mockingjay hat Katniss für mich endgültig zerstört.

Wen ich allerdings beinahe genauso furchtbar finde, ist Warner aus der Shatter Me Reihe von Tahereh Mafi, der für mich, nachdem ich mich habe spoilern lassen, sogar der Grund war, die Reihe abzubrechen. 

Wo wir schon dabei sind und drei Plätze vergeben, Jace und Clary aus der The Mortal Instruments Reihe von Cassandra Clare kann ich auch nicht ausstehen.


6. Ein beliebter Autor, mit dem du nichts anfangen kannst.

Hierbei beziehe ich mich nur auf Autoren, von denen ich bereits Bücher gelesen habe. 

Für mich ist es ganz klar Stephenie Meyer. Den ersten Band der Twilight Reihe habe ich 2007 gelesen und fand ihn, abgesehen von der Protagonistin, ziemlich gut. Allerdings habe ich den zweiten Band, New Moon, nie zu Ende gelesen, weil mich Bella so zur Weissglut trieb. 2013 habe ich The Host gelesen und konnte dem Buch, trotz der guten Idee, auch nicht allzu viel abgewinnen, wobei es um Längen besser als die beiden vorhergegangenen Bücher war. Jedoch hat The Chemist, ihr neuestes Buch, all dem die Krone aufgesetzt. Da ich das Buch in jeglicher Hinsicht grauenhaft fand, zumindest als Thriller und das steht auf dem Schutzumschlag, werde ich wohl in Zukunft die Finger von den Büchern der Autorin lassen und auch die Twilight Reihe nicht beenden. 


7. Ein beliebtes Buchschema, das du nicht mehr sehen kannst.

Allen voran Bad Boys, die die Protagonistin behandeln wie den letzten Dreck, aber eine furchtbar tragische Vergangenheit haben, weshalb das gerechtfertigt ist und am Ende finden sie dann Erlösung in der Liebe zur Protagonistin. Angeschlossen daran, ungesunde Beziehungen, wie sie in so vielen YA Büchern präsentiert werden. Sprich, Beziehungen, in denen ein Partner den anderen einschränkt, bedrängt, zu kontrollieren versucht, .. ihr versteht, was ich meine. 

Liebesdreiecke! Sicher, im wahren Leben kann man zwei Menschen anziehend finden, doch ihnen die ewige Liebe schwören und sie untereinander betrügen ist nicht in Ordnung. Betrügen ist auch so ein Thema, das vor allem in YA Büchern gerne schön geredet wird und das wiederum, kann ich auch nicht mehr sehen. Ausserdem scheint es im Trend zu liegen, Charaktere OOC agieren zu lassen, nur damit der Protagonist/die Protagonistin den Love Interest ohne ersichtlichen Grund 'wechselt'. Warum eine glaubwürdige Charakterentwicklung herbeiführen, wenn es auch so funktioniert? 

Zudem stört mich der Mangel an Freundschaften zwischen weiblichen Charakteren, ebenfalls in YA Büchern. Wieso müssen sich Mädchen und Frauen untereinander hassen? Six of Crows von Leigh Bardugo oder Vampire Academy von Richelle Mead sind Bücher, welche zeigen, dass solche Freundschaften kein Ding der Unmöglichkeit sind und dafür liebe ich beide Autorinnen!

Als letztes möchte ich nicht vorhandene Charakter Diversität nennen. In den meisten, neueren Büchern sind nicht mehr alle Protagonisten weiss und heterosexuell (nichts gegen weisse und heterosexuelle Menschen!), doch noch immer bauen viel zu wenige Autoren Charaktere mit anderer Hautfarbe, Sexualität oder auch Religion ein und wenn doch, fällt dies eher negativ, als positiv auf. 

Was lerne ich aus dieser Auflistung? Ich sollte weniger YA lesen.


8. Eine beliebte Serie, die du nicht lesen willst.

Sämtliche Contemporary oder New Adult Reihen, die beliebt sind, lasse ich hier aussen vor. Beides ist nicht mein Genre und ich werde sie wohl niemals lesen. Es sei denn, die Genres sagen mir eines Tages doch zu, man sollte niemals nie sagen. Innerhalb von gern gelesenen Genres meinerseits hätten wir allen voran zwei Reihen:

A Court of Thorns and Roses von Sarah J. Maas.

Lux von Jennifer L. Amentrout.

Die Gründe, wieso ich beide Reihen nicht lesen möchte, findet ihr bei Frage sieben. In spoilerfreien Rezensionen las ich Dinge über Buchschemata wie oben beschrieben und das sagt mir, dass sie mir, dass ich die Finger von diesen Reihen lassen sollte.



9. Eine Verfilmung, die dir besser gefallen hat als das Buch.

Als kompletter Gegner von Buchverfilmungen, da mir diese schon etliche Reihen zerstört haben, fiel es mir schwer, eine Antwort auf diese Frage zu finden. Die meisten Buchverfilmungen schaue ich mir nicht mehr an. Und bei Pretty Little Liars kenne ich beispielsweise die Romanvorlage nicht, bei Game of Thrones habe ich wiederum nur die Bücher gelesen, aber nie die Serie geschaut, weshalb ich nicht beurteilen kann, was mir besser gefällt. 

Entschieden habe ich mich letztlich nicht für eine Verfilmung, denn es gibt keine, die ich besser finde als die literarische Grundlage. Stattdessen kann ich an dieser Stelle nur sagen, dass ich das Buch Wicked: The Life and Times of the Wicked Witch of the West von George Maguire furchtbar fand, während ich das Musical Wicked liebe und es auch gerne noch ein sechstes, siebtes, achtes, .. Mal sehen würde. 


Ich tagge: 
Julie und alle anderen, die Lust haben, den Tag zu machen. 


Kennt ihr welche der Bücher? 
Habt ihr selbst Unpopular Opinions, die ihr mit mir teilen möchtet? Ich finde das immer wahnsinnig interessant! 


Ich wünsche euch einen schönen Sonntag. ♥︎

Kommentare

  1. Ich liebe Bücher!
    Du hast ein schönes Blog!
    Carol and Vero

    AntwortenLöschen
  2. Ein echt interessanter Beitrag!
    Was ich an vielen Büchern nicht so recht mag,
    ist das vorhersehbare Ende: (bei Liebesbücher) alles wird gut und dere Junge und das Mädchen kommen zusammen. Ich finde das Ende mancher Bücher oftmals zu schnell und zu langweilig.

    Liebe Grüße

    Sarah || t-raumtaenzerin.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. super, dass du so tolle Bücher vorstellst liebe Lea!
    ich muss leider zugeben, dass ich seit Ewigkeiten nicht mehr dazu gekommen bin zu lesen, weil die Uni immer Vorrang hatte - die Semesterferien nahe aber :)

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    AntwortenLöschen
  4. Toller Post !!


    Liebe Grüße
    Cyra von:
    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ich persönlich lese leider kaum, deshalb kann ich zu dem Post nicht viel sagen.. :D
    Gerade bei vielen Serien wusste ich vorher nie, dass es ein Buch dazu gibt. Wobei sich oft die Story ja von der Buchvorlage irgendwann löst. :)

    ❤, Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Ui, an dem Tag werde ich auch teilnehmen :) sehr spannend.

    Neri von Lebenslaunen

    AntwortenLöschen
  7. Ich lese momentan leider viel zu wenig! Möchte das aber wieder ändern.
    Sehr schöner Post. <3

    Liebst,
    Lara
    http://www.likethewayidoit.de/?m=1

    AntwortenLöschen
  8. Sehr cooler Tag! Habe eben auch überlegt ihn zu machen, aber ich lasse mich immer zu sehr von Anderen bei so etwas beeinflussen und da ich jetzt deinen Beitrag gelesen habe... :D

    Ich muss sagen, Katniss Everdeen mochte ich auch noch nie besonders, aber Tris aus Divergent und Co. finde ich viel anstrengender, haha!

    Die twilight-Saga war die erste Buchreihe, die ich verschlungen und so richtig gehypet habe. Oh mein Gott, ich hatte sogar eine twilight-Wand mit selbst gebastelten Postern. Viele machen sich heute über die Reihe, die Story und alles lustig. Dadurch fällt es mir schwer zu zu geben, dass (auch wenn ich jetzt mit meinen 19 Jahren auch dann und wann vor allem bei den Filmen schmunzeln und den Kopf schütteln muss) die Bis(s)-Reihe mein Baby ist. Einfach weil es meine ersten richtigen Schmöker & meine erste Buchreihe war! :D

    liebste Grüße,
    Nina ♥ captivatingplace.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Lea,
    wow, ich liebe solche ehrlichen Posts total :-) Und ich muss gestehen, in einigen Aussagen habe ich mich tatsächlich wiedergefunden! New Moon fand ich auch unerträglich und irgendwie hat es mich aggressiv gemacht. Aber ich habe es trotzdem zu Ende gelesen.
    Du hast wirklich recht, nicht jedes geyhpte Buch hat seinen Titel verdient ;-)
    Danke für diesen tollen Post!
    Ich wünsche dir noch einen super Start in die neue Woche :-*
    Viele Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  10. Super ehrlicher Post:) Ich mag Katniss Everdeen um ehrlich zu sein auch nicht so gerne.. Aber dafür mag ich New Adult ziemlich gerne:) Ich freue mich, wenn du mehr über Bücher schreibst, ich lese in letzter Zeit auch wieder richtig gerne!

    Laura♥
    Mein Blog♥

    AntwortenLöschen
  11. Cooler Tag-Beitrag :) Ich bin ehrlich gesagt keine Leseratte, fande es aber trotzdem interessant, dass du die gehypten Bücher wie Twilight und The Hunger Games nicht wirklich mochtest :D Übrigens danke für deinen Kommentar - habe dir auf meinem Blog geantwortet :)

    Liebe Grüße ♥
    Hang
    http://hang-tmlss.de

    AntwortenLöschen
  12. Sehr interessanter Tag und obwohl ich wirklich gern lese, hätte ich viele der Fragen wohl nicht beantworten können :D

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  13. Der Post ist echt sehr unterhaltsam!
    Du kannst dich richtig schön "aufregen" ^^

    Natürlich stimme ich dir bei mehreren Dingen nicht zu oder hätte andere Antworten gegeben.
    Aber deine Begründungen finde ich trotzdem immer total nachvollziehbar :)

    Alles Liebe, May von Mayanamo

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja mal ein interessanter Post ;) Ich kenne immer nur die Lieblingsbücher-Tags, da ist das echt mal interessant zu lesen :)
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Mal ein etwas anderer Tag aber auf alle Fälle interessant zu lesen! :D

    AntwortenLöschen
  16. Das hat mir mal den anstoss gegeben, mehr zu lesen... Wird mal wieder zeit für mich :)) danke! toller post

    LG

    syngfg.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  17. Wow die Strümpfe sind ja ein Highlight.

    Liebe Grüsse

    Priscilla

    BEAUTYNATURE

    AntwortenLöschen
  18. Hehe, nochmal danke und nein Twilight ist Life!!! Obwohl es schon manchmal lustig ist. :D

    AntwortenLöschen