Lesemonat Juli 2017.

Hi ihr Lieben,

momentan bin ich in einer grossen Selbstfindungsphase. Meinen Bachelor habe ich fast, eine mündliche Prüfung und die Bachelorarbeit fehlen noch. Meine Noten sind zu schlecht, um überhaupt daran zu denken, einen Master zu machen. Für eine Ausbildung in dem Bereich, in den ich möchte, habe ich unterdurchschnittliche Qualifikationen. Was nach dem Bachelor passiert, ist also ungewiss und das macht mir, einem Menschen, der am liebsten sein ganzes Leben auf die Sekunde genau planen und niemals davon abweichen würde, grosse Angst. Angst, niemals einen Job zu finden und keine berufliche Zukunft zu haben. Ich würde gerne im Verlagswesen arbeiten, im PR Bereich oder als Lektorin, vom Lebenstraum, selbst Autorin zu werden, fange ich gar nicht erst an. Leider ist dieser Traum weit weg und ich bin mit der Suche nach einem zukünftigen Weg, ob dorthin oder generell in der Arbeitswelt, ziemlich überfordert. Obwohl es mir verdammt schwer fällt, hoffe ich, dass sich irgendwo ein Licht auftun wird, wenn ich es am wenigsten erwarte. 

Um abzuschalten, und auch, weil ich Mitte Juli eine Schädelprellung hatte und fast nur im Bett lag, habe ich recht viel gelesen. Und siehe da: Es war kein schlechtes Buch dabei. Nicht einmal eins, das nur in Ordnung war. Dass ich das noch erleben darf. Alle Bücher, die ich euch jetzt zeige, haben von mir vier oder fünf Sterne bekommen und sind eine absolute Leseempfehlung!


Weil ich alle drei Bücher für insgesamt 5€ bekommen habe, musste ich zuschlagen und mir die Gemma Doyle Trilogie von Libba Bray kaufen. Ich wusste nicht, was ich erwarten sollte und bekommen habe ich eine spannende Geschichte mit Plot Twists, die ich teilweise niemals hätte kommen sehen. Ausserdem wird hier Freundschaft zwischen weiblichen Charakteren gross geschrieben, was auf dem Buchmarkt viel zu selten vorkommt. Kurz gesagt geht es hier um Gemma, die nach dem Tod ihrer Mutter auf ein Mädcheninternat in England kommt und langsam merkt, dass sie magische Kräfte besitzt und versucht herauszufinden, was es mit diesen auf sich hat. Ausserdem spielt das Buch im viktorianischen Zeitalter in England, damit bekommt man mich sowieso immer!



Die Krone der Sterne von Kai Meyer wollte ich, nachdem ich als Jugendliche seine Arkadien Trilogie sehr gemocht hatte, unbedingt lesen. Bei Sci Fi bin ich immer vorsichtig, weil es schnell unrealistisch wird. Dieses Buch hat sich angefühlt wie ein Star Wars Film oder wie Deponia im Weltraum, wenn man den tollen Humor betrachtet. Wenn ihr rasante Bücher mögt, bei denen es in fast jedem Kapitel eine Verfolgungsjagd durch den Weltraum gibt, kann ich euch dieses Buch nur ans Herz legen.



Wer meine Beiträge über Bücher kennt, weiss, dass ich alles lese, was Cassandra Clare schreibt, weil mich ihre Bücher schon seit ich zwölf war begleiten. Tales from the Shadowhunter Academy ist eine Kurzgeschichten Sammlung. Ich würde zu viel spoilern, wenn ich euch sage, worum es hier geht, aber ich habe alle Kurzgeschichten geliebt und Simon, um den sich alle bis auf eine der Geschichten drehen, noch einmal mehr ins Herz geschlossen. 



Bannwald von Julie Heiland habe ich mir ursprünglich gekauft, weil die Protagonistin genauso heisst wie die im Buch, das ich gerade schreibe. Meine Kaufgründe für Bücher werden immer absurder. Bekommen habe ich dann eine Geschichte, die mich mehr fesseln konnte, als ich gedacht hätte. Man hat gemerkt, dass die Autorin den Wald liebt und die Geschichte rundum Stämme im Wald, die auf verschiedenen Sternzeichen basieren und verschiedene Kräfte haben, war etwas vollkommen neues, einzigartiges. 



Geendet hat der Juli, wie immer, mit Harry Potter. Wieso? Weil Harry Potter am einunddreissigsten Juli Geburtstag hat und es für mich Tradition ist, wenigstens an diesem Tag ein Harry Potter Buch zu lesen. Diesmal waren es Harry Potter and the Prisoner of Azkaban und, weil es mein Lieblingsbuch ist und ich nicht widerstehen konnte, Harry Potter and the Goblet of Fire, welches ihr hier stellvertretend für beide Bücher seht. Jetzt wundere ich mich auch nicht mehr, dass ich im Juli nur gute Bücher gelesen habe. Und ich habe richtig Lust, im August noch mehr Harry Potter zu lesen. Mal schauen, was daraus wird.


Habt einen schönen Sonntag und verratet mir gerne, ob ihr eins der Bücher kennt! ♥︎

Kommentare

  1. Tales from the shadowhunter academy is one of my favorite books~
    xx

    www.sakuranko.com

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine Harry POtter-Tradition echt super.
    Da hatte ich auch einwenig Pipi in den Augen, denn ich bin der wahrscheinlich größte HP-Fan und mache es auch so :D
    Dieser Tag muss einfach geehrt werden.
    Danke auch für die Buchtipps, diesmal gefallen mir wirklich ausnahmslos alle.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  3. Mach dir keine Gedanken, es kommt alles wie es kommen muss und das kannst du nicht beeinflussen. Die Angst ''nie einen guten Job zu bekommen'' kannte jeder, der mal jung war. Doch nach vielem hin und her hat absolut jeder seinen Platz im Leben gefunden und das wirst auch du.

    Alles Liebe www.stilundleben.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Lea, zunächst einmal wünsche ich Dir gute Besserung und drücke Dir die Daumen, dass sich in der Zukunft schnell etwas ergibt. Von den vorgestellten Büchern kenne ich noch keines, ich habe mir aber zwei davon auf meinen Merkzettel gepackt. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  5. Ich denke Angst zu haben ist genau das, was am schlimmsten ist. Denn sie bringt dich nicht weiter und verunsichert dich nur! Glaub mehr an dich und versuch' doch dich trotzdem für einen Master einzuschreiben! Oder eine Ausbildung anzufangen - wichtig ist nur, dass du offen bist für die Zukunft und wie auch schon meine Vorredner sagen: Es ergibt sich einfach :) Du schaffst das, fühl' dich gedrückt :)

    Übrigens vielen Dank für deinen Kommentar - habe dir auf meinem Blog geantwortet :)

    Liebe Grüße ♡
    Hang

    PS: Momentan gibt es bei mir ein Sommergewinnspiel im Wert von 130€ - ich würde mich freuen, wenn du mitmachst :)
    http://hang-tmlss.de

    AntwortenLöschen
  6. Tale of the shadowhunter kenne ich gar nicht! Ich kenne die originalen Bücher und mochte Simon schon immer :) Aber auch Isabelle <3
    Wegen deiner Angst: Habe keine Angst, werde deine Angst bewusst und dann bezwinge sie. Sei stärke als deine Angst. So mache ich das immer, ich sehe meine Angst in die Augen und sage ihr dann: "Ich weiß, dass es unmöglich erscheint, ich weiß, dass es viel zu groß für mich ist. Aber ich weiß auch, dass es sich zu kämpfen lohnt. Also sieh zu und Staune Angst!!"
    Irgendwie klappt das bis jetzt immer haha
    Liebe Grüße,
    Mai von Monpipit.de

    xox

    AntwortenLöschen
  7. Von den Büchern kenne ich bisher noch keine, aber leider lese ich auch viel zu wenig.
    Ich hoffe, deiner Schädelprellung geht es besser, das hört sich schon übel an.
    Auch hoffe ich, dass du bezüglich deiner beruflichen Planung bald weiterkommst. Ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Du sprichst mir so aus der Seele ! Ich plane meistens auch alles im Voraus und hasse es Ungewissheit zu haben und nicht zu wissen was als nächstes kommt. Die Bücher kenne ich auch nich nicht.

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lea,
    Schädelprellung klingt nicht gut. Gute Besserung. Ich will demnächst "Silicon Germany" lesen, das ist genau mein Typ Buch.
    Liebe Grüße
    Nancy

    AntwortenLöschen
  10. Hallo meine Liebe,

    oh Schreck, ich wünsche dir eine gute Besserung;(. Ich drücke dir die Daumen für deine berufliche Planung. Die Bücher hören sich alle total interessant an;)

    Hab einen schönen Tag;)
    Liebe Grüße
    Isa
    www.label-love.eu

    AntwortenLöschen
  11. I miss the smell of books! Thanks for sharing this!

    AntwortenLöschen